0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

Dieses Jahr veranstaltet die U-Chong Taekwondo Schule Fürth e.V. erneut einen Hanmadang (한마당).

Der Hanmadang wird jährlich in Korea praktiziert und ist eine Art „Veranstaltung mit Spaß“, in der Taekwondo-Begeisterte sich in verschiedenen Disziplinen messen.

Bei unserer Veranstaltung stehen der Bruchtest und Poomsae im Vordergrund. Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen hierzu.

Veranstalter:
U-Chong Taekwondo Fürth e.V.

Ansprechpartner:
Inyong Jo
Mobile: 0176 62 56 93 95
E-Mail: verein@uchong-fuerth.com

Datum:
Samstag, 06.07.2019

Ort:
Hans-Böckler-Turnhalle
John-F.-Kennedy Str. 29, 90763 Fürth

Zeitplan:
09.00 – 10.00 Uhr Registratur für alle Teilnehmer
10.00 Uhr Beginn des Wettbewerbs

Teilnehmer:
Alle Taekwondo-Sportler ab 7 Jahre und ab 8. Kup

Jugendliche Teilnehmer geben bei der Registratur eine schriftliche Einverständniserklärung ihres Erziehungsberechtigten ab, in der sich dieser mit der Teilnahme einverstanden erklärt und die Ausschreibung in allen Teilen anerkennt.

Alle Teilnehmer haben bei der Registratur ihren Personalausweis oder Reisepass im Original vorzulegen.

Jeder Sportler darf nur in gesundheitlich einwandfreiem Zustand an der Meisterschaft teilnehmen.

Anmeldung:
Anmeldungsformular mit allen Teilnehmern per Mail an verein@uchong-fuerth.com

Meldeschluss:
Samstag, 29.06.2019

Startgebühr:
Grundstartgebühr: 30,00 €
(Teilnahmegebühr + 1 Teildisziplin)

Weitere Teildisziplinen: jeweils 5,00 €
(Erklärung der Teildisziplinen siehe unten)

Die Startgebühr ist bis 29.06.2019 für alle gemeldeten Teilnehmer unter Angabe des Vereinsnamens auf das nachstehende Konto zu überweisen. Tritt ein Sportler nicht an, so gilt die Startgebühr als verfallen. Barzahlung ist nicht möglich!

Bankverbindung:
Inhaber: Inyong Jo
IBAN: DE38 7606 9559 0001 1495 47
BIC: GENODEF1NEA
(VRBank Fürth/Neustadt/Uffenheim)
Verwendungszweck: U-Chong Hanmadang/VEREIN
Die Startgebühr wird nur als Gesamtsumme akzeptiert.

Disziplinen:

Es gibt folgende Teildisziplinen:
B1. Drei-Techniken-Bruchtest
B2. Hochsprung-Bruchtest
B3. Weitsprung-Bruchtest
P1. Poomsae (nach der WOP von WT)
P2E. Free Style Poomsae Einzel
P2T. Free Style Poomsae Team

Für alle Teildisziplinen wird nur ein Durchgang vorgeführt.

Ein Klassenwechsel (Alter/Graduierung) ist bei allen Teildisziplinen ausgeschlossen.

Bruchtest:

Bei allen Teildisziplinen des Bruchtestes werden die Teilnehmer nach dem Alter und der LK (Leistungsklasse) eingeteilt.

Die Bretter werden vom Veranstalter gestellt.

B1. Drei-Techniken-Bruchtest

(60 Sek. einschließlich des Aufbaus)
In dieser Teildisziplin sind drei Techniken zu zeigen. Dabei sind Einzelbruchtests oder Kombinationen in einem Sprung möglich. Die Teilnehmer dieser Teildisziplin bzw. deren Verein müssen sich selbständig um Bretthalter kümmern. Bewertet werden:

  1. Ob alle Bretter erfolgreich zerschlagen worden sind
  2. Wie schwer die vorgeführten Techniken sind (z. B. die Bruchtests am Boden sind am einfachsten, die mit gesprungenen Kicks schwieriger als jene und die mit Dreh-Kicks (mehr als 360 Grad-Drehung) oder mit Salto-Kicks oder die von mehreren Brettern mit gesprungenen Kicks zählen zu den schwierigsten) und
  3. Die gesamte Präsentation. Für die jeweiligen Bruchtechniken ist jeweils nur ein Versuch erlaubt.

B2. Hochsprung-Bruchtest

Hierbei gilt es ein Brett mit einem gesprungenen Ap-Chagi zu zerschlagen. Gewertet wird dabei die Höhe, in der sich das Brett befindet. Jeder Teilnehmer hat bei einer Runde einen Versuch. Bei erfolgreichem Bruchtest wird die Höhe des Brettes nach oben reguliert. Andernfalls ist man ausgeschieden.

B3. Weitsprung-Bruchtest

Hierbei gilt es ein Brett mit einem gesprungenen Yeop-Chagi zu zerschlagen. Gewertet wird dabei die Distanz zwischen dem Absprung und dem zerschlagenen Brett. Jeder Teilnehmer hat bei einer Runde einen Versuch. Bei erfolgreichem Bruchtest wird das Brett in die Weite reguliert. Andernfalls ist man ausgeschieden.

Poomsae

P1. Poomsae (nach der WOP von WT)
In dieser Disziplin sind zwei Formen zu laufen: eine Pflichtform und eine Wahlform. Die Wahlform wird vom Teilnehmer selbst gewählt. Hierbei sind grundsätzlich zwei verschiedene Formen zu wählen. Davon ausgenommen sind Teilnehmer mit 8. Kup. Sie dürfen zwei Mal Taegeuk-Il-Chang laufen. Zudem darf keine höhere Form als die Pflichtform gelaufen werden. Zwischen den beiden Formen können die Teilnehmer max. 1 Minute Pause haben. Verzögerungen werden mit Punktabzug sanktioniert. Die Poomsae darf jeweils einmal abgebrochen und danach erneut angefangen werden.

Die Teilnehmer werden nach dem Alter eingeteilt: 7- 8, 9-11, 12-14, 15-17, 18-29, 30-39, 40-49, ab 50.

P2. Free Style Poomsae (60 – 70 Sek.)
Jede Form muss aus akrobatischen Elementen, Abwehr- und Angriffstechniken des Taekwondo zusammengesetzt sein.

Außerdem muss jede Form folgende Kick-Techniken beinhalten:
1) Drehkick,
2) Sprung-Ap-Chagi: Ab dreier Sprung-Ap-Chagi wird es mit Pluspunkten bewertet,
3) Kombinationskick mit Steppen nach dem Wettkampf-Stil

Achtung:

Die Musik für die Free Style Poomsae muss vom Teilnehmer selbst mitgebracht werden. Die Musik im MP3-Format muss vor dem Beginn der Free Style Poomsae der Jury abgegeben werden.

P2E. Free Style Poomsae Einzel
Die Teilnehmer werden nach dem Alter und der LK (Leistungsklasse) eingeteilt.

P2T. Free Style Poomsae Team
Ein Team besteht aus 3 bis 5 Sportlern, die zum gleichen Verein und zur gleichen Altersklasse gehören. Aus einem Verein können mehrere Teams teilnehmen. Für die Team Free Style Poomsae gibt es zwei Altersklassen: 7-17 und ab 18. Die geschlechtliche Zusammensetzung spielt hierbei keine Rolle.

Ehrengabe:
Jeder Teilnehmer erhält eine (Teilnahme-)Medaille. Einzelwertung: Medaille (Gold, Silber, Bronze) für die Plätze 1 – 3 Vereinswertung: Pokale für die Plätze 1 – 3 (Der Veranstalter UChong Taekwondo Fürth wird von der Vereinswertung ausgeschlossen.)

Wertung:
Gewertet werden die Plätze 1 – 3 für die Vereinswertung.
Es kommt der Punktschlüssel 6 – 3 – 1 zur Anwendung.
Für kampflose erste Plätze gibt es einen Punkt.

Haftung:
Alle Teilnehmer nehmen auf eigenes Risiko an der Veranstaltung teil. Der Veranstalter/Ausrichter übernimmt keine Haftung für Sach- oder Personenschäden. Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmer oder deren Erziehungsberechtigte ausdrücklich mit dem Haftungsausschluss einverstanden. Es ist die Krankenkassenkarte am Turniertag mitzuführen.

Datenschutz:
Mit der Anmeldung erklären sich alle Sportler damit einverstanden, dass sie namentlich in den Starter- und Ergebnislisten, die auch im Internet veröffentlicht werden, aufgeführt werden. Ebenso erklären sie sich mit der Veröffentlichung von Fotos im Rahmen der Berichterstattung über die Meisterschaft in den Medien und im Internet einverstanden.

Tagesablauf Hanmadang

Download

Anmeldung Hanmadang

Download

0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden